Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich als kleines Kind das erste Mal auf Skiern stand. Im Gegensatz zu vielen anderen Kids im Kurs hatte ich von Beginn an keine Angst – im Gegenteil, ich habe mich sofort ins Skifahren verliebt.

Zwar hat es zwischendurch immer mal ein paar Momente gegeben, in denen ich keine Lust mehr hatte, weil ich bei coolen Tricks ständig auf die Nase gefallen bin, aber grundsätzlich hatte ich immer richtig Spaß.

Immer wenn ich meinen Urlaub beim Skifahren verbringe, beobachte ich daher die Anfängerkurse – ob klein oder groß – und mache mir meine Gedanken dazu. Denn mittlerweile habe ich mir verschiedene Lernsituationen angesehen, und ich denke, dass es wie auch bei anderen Sportarten immer dann am besten klappt, wenn man spielerisch lernt.

Vor allem Kinder können mit spielerischen Aufgaben immer besser an neue Dinge – auch Sportarten – herangeführt werden, anstatt mit Drill und sturen Anweisungen. Und auch im Alter macht es mehr Spaß. Das können Übungen wie Slalom oder Staffellaufen sein; vielleicht aber auch reine Bewegungsspiele, die das Bewegen auf den echten Skiern nachahmen. Ein bekannter Skilehrer von mir hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Für mich als guter Durchschnitts-Skifahrer kommt es aber nicht nur auf das Spielen während des Fahrens an, sondern auch danach. Für mich heißt das: Ab auf die Couch und ein bisschen zocken. Seit einiger Zeit am liebsten im Cherry Casino, weil es hier immer super Angebote gibt. Vor allem mit dem Cherry Casino Gutscheincode 2017 lässt sich perfekt das neue Jahr begrüßen. Hier gibt’s satte 600€ an Bonus und 40 Freispiele für jeden, der sich neu anmeldet.

Das habe ich sofort ausprobiert, und bis jetzt bin ich echt zufrieden. Die Auswahl an Casino Games und Slots ist super. Für mich ideal ist die Möglichkeit per PayPal zu bezahlen, das ist längst noch nicht überall Standard. Großer Pluspunkt für mich als Ski-Fan: Es gibt einen Sportwetten-Bereich, bei dem ich auch auf Winterevents wie die Vierschanzentournee oder den Alpin-Weltcup setzen kann.

Nach ein paar Runden geht es dann meistens wieder auf die Piste. Zwar kann man auch allein seine Freude beim Skifahren haben, doch mit Freunden macht es immer noch mehr Spaß. Auch hier bieten verschiedene Spielvarianten immer eine gute Möglichkeit, falls Langeweile droht.

Ein Beispiel vielleicht? Wenn die Pisten nicht zu anspruchsvoll sind, sondern eher flach, ist Tandem-Skifahren eine lustige Sache. Wir tun uns immer in Zweierteams zusammen und stellen uns direkt hintereinander, so dass unsere Skier eng zusammenstehen. Wer zuerst gemeinsam am Ende der Piste ankommt, wird zum Sieger gekürt.

Solche kleinen Spielchen sind natürlich nicht direkt für Anfänger oder steile Abfahrten geeignet, denn man sollte die Gefahr einer Verletzung nicht unterschätzen. Aber wenn man mit Freunden Skifahren ist und Lust auf Abwechslung hat, dann gibt es auch mit Brettern am Fuß tolle Ideen für lustige Spiele und Wettbewerbe.